Memories aus "gesund & fit"

2. Quartalsschoppen der Montagsgruppen im Restaurant SOKRATES in Ringheim

Aus ZWEI mach EINS... 

Da es seit Anfang Februar zwei Montagsgruppen gibt, und dazu noch neue Teilnehmer in die Gruppen kamen, was liegt da näher als ALLE zum Quartalsschoppen zu laden??

 

Bei gutem Essen, griechischem Wein und guten Gesprächen verbrachten alle ein paar schöne Stunden, um sich näher kennenzulernen und auszutauschen.

 

Hier die schönsten Bilder....

 

2. Quartalsschoppen mit der Mittwochsgruppe bei Kartoffel & Wein

Nach dem Motto "Erst die Arbeit und dann das Vergnügen" wurde am Mittwochabend zuerst "gesportelt" und danach bei Kartoffel & Wein eingekehrt.

 

Damit wir nicht allzu verschwitzt und die Damen "frisurentechnisch" (natürlich auch die Herren) ansehnlich blieben, starteten wir den Sport mit einer ausgiebigen Mobilisierung aller Gelenke und einem kurzen, aber intensiven Ausdauerteil, um das Herz-Kreislauf-System anzukurbeln und uns aufzuwärmen.

Danach ging es auf die Matten... NEIN, nicht zum Ausruhen, sondern... zum

D_____E-E-E-E-E-E-E_____ H_____N_____E-E-E-E-E-E_____N. 

 

Gut gelaunt und gut gedehnt ging es dann im Anschluss auf ein Gläschen Wein zu Kartoffel & Wein. 

Apropos... schon gewusst, dass ein Gläschen Rotwein so gut wie eine Stunde Sport ist?!

So gesehen haben wir dann am Mittwoch 2 Stunden gesportelt ;-).

Allerdings sollte es auch bei einem Gläschen bleiben und nicht übertrieben werden!!

 

Durch die Seltenbachschlucht auf den Klingenberger Aussichtsturm

 

Durch eine der 100 schönsten Geotopen Bayerns wanderten 8 Teilnehmer der Mittwoch-Rehasportgruppe zum Klingenberger Aussichtsturm.

 

Wenn Rehasportler wandern, da lacht die Herbstsonne!

Bei schönstem Herbstwetter ging die eineinhalbstündige Tour vom Winzerfest-Platz Richtung Klingenberger Altstadt und hinein in die Seltenbachschlucht.

Die Schlucht ist etwa einen Kilometer lang und man überquert ca. 15 mal den Seltenbach immer wieder über kleine Holzbrücken.   Am Ende der Seltenbach-schlucht gibt es einen kurzen steilen Ausstieg, der uns direkt an das ehemaligen Klingenberger Ton-Bergwerk führte, welches Ende 2011 geschlossen wurde.

Von dort aus ging es dann auf einem schönen Waldweg Richtung Aussichtsturm.  

Nach einer verdienten Rast mit leckerem Essen, frischem Most und anderen guten Sachen, machten wir uns wieder zum Abstieg bereit.  Zurück führte uns der Weg ein kurzes Stück auf dem Esskastanienlehrpfad und dann die "Treppchen" hinunter durch den Weinberg auf den "Sonnenweg".  Von dort aus ging es dann weiter Richtung Clingenburg, wo wir uns kurzer Hand dazu entschieden den Sonnenuntergang bei einem Cocktail o.ä. zu genießen.  Von der Burg aus ging es, die gut beleuchteten Treppenstufen hinunter, durch die Altstadt.  Nach einer kurzen Altstadt-Führung bei Nacht, kamen wir  wieder auf dem Parkplatz am Rotweinkelch auf dem Winzerfestplatz an.

...und hier die Tour in Bildern...

Die Montagsgruppen besuchen die Brauerei Faust in Miltenberg

18 Reha-Sportler (Eva und Elke kamen direkt nach Miltenberg) starteten am Montag, den 11.09.2017 vom Sulzbacher Bahnhof aus nach Miltenberg.

 

Da die Ringheimer Schulturnhalle für die Einschulung der Schulanfänger bestuhlt wurde und daher kein Sportbetrieb möglich war, verlegten wir unsere sportliche Aktivität einfach nach Miltenberg ins Schwarzviertel zur Traditions-Brauerei FAUST.

 

Um 11.00 Uhr ging die Führung zunächst in den Besucher Keller der Brauerei.  Tatjana, die uns durch die Brauerei führte, lud uns zunächst zu einem leckeren Faust's Kräuser und zu einem sogenannten "CRAFTBIER"  dem "AUSWANDERERBIER"ein.  Danach ging es durch die Brauerei.... 100 Stufen - wir sind ja Rehasportler und gut trainiert - nach oben und natürlich auch wieder nach unten.  Dazwischen, die einzelnen Stationen, die das mit Ruhe und Zeit gereifte Faust Bier nimmt, bis wir es genießen können.  Nach gut 1 Stunde - 15 Minuten und einigem Wissen mehr, was die Braukunkst betrifft, kamen wir zurück in den Besucher Keller zum Weißwurscht-Essen. 

Zu den Weißwürsten verkosteten wir noch das dunkle FAUST's- SCHWARZVIERTLER und DOPPELBOCK (die Fahrer durften das leckere alkoholfrei Weizen testen).

Nach insgesamt 3 Stunden in der Brauerei ging es dann um 14.00 Uhr wieder aus dem Keller ans Tageslicht.  

 

Nach der Besichtigung und Verköstigung in der Brauerei FAUST hatten wir noch die Zeit, um in Miltenberg ein bisschen zu Shoppen und Kaffee zu trinken, bevor wir alle wieder Richtung Bahnhof aufbrachen, um mit dem Zug zurück nach Sulzbach fahren. 

 

Hier die Bilder unseres Ausflugs....

Besonderer Besuch beim Outdoor-Sport in Schaafheim...

HALLO, darf ich mich kurz vorstellen...  

ich bin

 

BETTY die Beagle Dame 

 

Derzeit mache ich Urlaub in Ringheim und wie das so im Urlaub ist, möchte auch ich in dieser wunderschönen Zeit des Jahres etwas erleben.

 

Da traf es sich gut, dass mein Urlaub auf den 1. Mittwoch im August fiel. Das Wetter war suuuper und die Reha-Sportler des Mittwochs-Rudel, in der meine Hundesitterin teilnimmt, ver-abredeten sich in Schaafheim zum Outdoor-Sport und anschließendem Walken.

 

Ich muss sagen, die freundlichen und netten Menschen nahmen mich sehr herzlich in ihren Rudel auf!!  Es gab unendlich viele und schöne Streicheleinheiten.

 

Nachdem mich alle begrüßt hatten, ging das los mit dem Entertaining...  ich glaube, sie sagten so was wie "Warm-up" dazu.  Bewegen zu fetziger Musik, mal schneller und langsamer und zwischendrin immer mal wieder ne Verschnaufpause mit dem Kommando "EINATMEN und laaaaange AUSATMEN".  Sah lustig aus was die da machten!  Ich hatte aber auch den Eindruck, dass es anstrengend war... denn der Ein oder Andere hatte schon ein paar Klitzerperlen auf der Stirn stehen.

 

Als das Bewegen auf fetzige Musik vorbei war und alle was getrunken hatten, ging es weiter im Programm.

 

Bei uns Hunden sagt man "Agility" dazu... die Rudel-Vorturnerin meiner Hundesitterin nannte es "Zirkel".  Die Menschen übten eine gewisse Zeit an einer Station.  Dann pfiff die Rudel-Vorturnerin und schrie "Pause und Stationswechsel".  Kurz darauf pfiff sie wieder und schrie "los geht's" .  Die machten das dann auch... einfach toll wie die hörten!!

  

Irgendwann hielt auch ich es nicht mehr auf meinem Platz aus und... ach, seht einfach selbst... die Bilder sprechen für sich.

Als das "Agility" beendet war,  schnallten sich die Menschen Stöcke an.  Und ich dachte schon wir gehen Stöckchen spielen....

 

...aber nein, die Rudel-Vorturnerin gab ihre Position an jemand anderes ab. Der Mann, sie nannte ihn ARMIN übernahm dann das Rudel und führte uns, also auch mich und meine Sitterin, durch den Schaafheimer Wald.

 

Das war toll kann ich euch sagen!  Da gab es viel zu schnüffeln und auf Baumstämme zu klettern und, und und.... nach einer Stunde hat uns Armin der Rudel-Scout wieder sicher an den Platz gebracht, an dem wir gestartet waren. 

 

Dort übernahm dann wieder die Frau das Kommando und sagte so was wie "wir dehnen uns jetzt noch".  

Als dann alle fertig waren mit dem "Dehnen" verabschiedeten sie sich.

 

Meine liebe Sitterin packte mich dann ins Auto und fuhr mit mir wieder nach Hause.  Da gab es dann erstmal eine ordentliche Portion Futter für mich.  Die 2 Stunden Reha-Sport hatten mich tüchtig hungrig gemacht.  Danach bin ich dann ins Bett und hab geschlafen.

 

Es war ein toller und aufregender Abend, den ich lange in Erinnerung behalten werde!

 

 

 

 

Vielen Dank liebe Eva für die schönen Fotos!!

36 Reha-Sportler trafen sich in der Sportgaststätte des TSV Ringheim zum

Das Buffet war reichlich gedeckt, mit leckeren Sachen, die die Rehasportler mitgebracht hatten.  Es gab Kochkäse, Frikadellen, gebackenen Schäfskäse mit mediterranem Gemüse, mit Speck ummantelte Datteln, Dips, diverses Fingerfood, diverse Salate, Spinat im Blätterteig, Spinat-Lasagne, selbst gebackenes Brot, Honigmelone mit Schinken, Tiramisu, Kuchen, Mousse au chocolate, gesundes für den Magen nach dem Essen, eine fruchtige Bowle und und und.... 

 

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an ALLE für die selbst gemachten und mitgebrachten Leckereien!!  Ohne euer Zutun wäre das Sommerfest nicht das, was es die vergangenen Jahre war... nämlich einfach nur suuuuupeeeer SCHÖÖÖÖÖÖN!!

 

Und ich freu mich schon auf das nächste Sommerfest!

 

Bei schönem Wetter sind wir auch mal draussen....

Download video: MP4 format

Auf zum Rücker Schalk - Die Mittwochsgruppe wandert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur starteten 12 Reha-Sportler zur ersten Wandertour von Elsenfeld nach Rück ins Schalkhaus.

 

 

 

 

 

 

Zeit für Geselligkeit...

...ist im Reha-Sport genauso wichtig, wie die Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern.  Das gesellige Miteinander soll den Teilnehmern die Möglichkeit geben sich näher kennenzulernen, gruppendynamische Effekte zu fördern, den Erfahrungsaustausch zwischen den Betroffenen zu unterstützen und damit den Selbsthilfecharakter der Leistung zu stärken.

Die Narren sind los....

Am Rosenmontag fand ein besonderer Rehasport in der Ringheimer Turnhalle statt. Von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr trafen sich beide Montagsgruppen zum gemeinsamen närrischen Rehasport.

 

Zunächst wurden die Teilnehmer mit einem roten und schwarzen Punkt versehen und in das Team HUMPTÄTARÄ und in das Team RITZ AM BO eingeteilt.  Danach ging es mit einem närrischen Warm-up, der die Teilnehmer so richtig auf Touren brachte weiter. Dabei durften natürlich die Klassiker... NARHALLA Marsch, RUCKI ZUCKI, HUMPATÄTARÄ und der Klassiker der Polonäsen POLONÄSE BLANKENESE u.v.m nicht fehlen.

 

Nach dem Warm-up nahm der GAUDI-Zirkel seinen Lauf...

Es gab 3 verschiedene Stationen die die Teams durchlaufen mussten.

Gefragt wurden Geschicklichkeit, Taktik und Konzentration z.B. bei der

 

Station "LUFTBALLON TRANSPORT"

bei der die Narren einen Hut (natürlich in der Farbe des jeweiligen Teams) aufsetzen und einen Luftballon mit zwei Fliegenklatschen in der Luft haltend durch einen Slalom-Parcours bringen mussten.  Am Ende musste der Hut dem nächsten Mitspieler aufgesetzt und der Ballon ordnungsgemäß in einen Karton abgelegt werden.

 

Bei der Station "TIC-TAC-TOE"

mussten beide Gruppen versuchen, in einem Spielfeld mit 9 kleineren Quadraten durch geschicktes platzieren von Tennisringen (jede  Gruppe hat ihre eigene Farbe) drei gleichfarbige Tennisringe waagrecht, senkrecht oder diagonal zu setzen.

 

An der letzte Station "MEMORY"

war Konzentration und Merkfähigkeit gefragt.  

Wo war nur die zweite Karte mit dem Pinguin gelegen??? ...aber, was soll ich sagen?- UNSERE Rehasportler sind FIT!!

 

 

Zum Abschluß wurde noch gefeiert, denn es gab KEINE Verlierer!!  Beide Gruppen gingen mit einem UNENTSCHIEDEN aus dem Gaudi-Zirkel heraus.... es sind eben ALLE SUPER GUT!

Wir kochen zusammen mit den Dämmer Hüpfern

Neujahrsfeier 2017

Mit einem Gläschen Sekt begrüßten die Reha-Sportler das neue Jahr

Ganz traditionell feierte die Rehasport-Abteilung des TSV Ringheim seine Neujahrsfeier am 11. Januar in der Gaststätte des TSV Ringheim.

Bei einer deftigen Gulaschsuppe und leckeren selbst gebackenen Plätzchen zum Nachtisch verbrachten die Teilnehmer ein paar gesellige Stunden zusammen.

 

Vollkommen entspannt :-)....

....sind die Montagssportis bei einer Traumreise mit dem Sternenboot.

 

Ein schöner Abend im Restaurant Sokrates in Ringheim

 

Bei Ouzo und leckeren griechischen Spezialitäten, verbrachten die Montags-Rehasportler eine schöne und unterhaltsame Zeit, um sich auszutauschen und auch näher kennenzulernen.

Verleihung des Gütesiegel "Sport pro Gesundheit"

Die Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverband überreichte am 26.09.2016 die Urkunde für das Gütesiegel "Sport pro Gesundheit" für Präventives Ausdauertraining im TSV Ringheim 1951 e.V.

 

Impressionen vom Sommerfest 2016

Die beiden REHA-Sportgruppen trafen sich am 27.07.2016 im Garten des TSV RINGHEIM 1951 e.V. zum Sommerfest. Bei gutem Wetter, tollem Ambiente, selbstgemachten und mitgebrachten Leckereien, einer fruchtigen Sommerbowle und guter Laune, verbrachten die Teilnehmer lustige Stunden im schönen, neu angelegten Biergarten des TSV Ringheim.

Nochmal ein gaaaanz HERZLICHES DANKESCHÖN an ALLE für das leckere Essen!!

Bei gutem Wetter ging es am 06.07.2016 endlich nach Schaafheim in den Familiensportpark.  Nach 60 Minuten Outdoor-Circuit ging es dann für weitere gute 60 Minuten noch eine Runde walken.  Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke, die uns Armin da geboten hat!!

Vielen Dank lieber Armin für das führen!!

Schlechtes Wetter gibt es nicht!  Selbst bei Regenwetter wird gewalked und nebenbei noch schönes entdeckt...

Ein kleines Rehkitz abgelegt von seiner Mutter im hohen Gras. Ein braves Kind. Das Kitz ist auch schön liegen geblieben.

Bei schönem Wetter kann jeder walken ;-).

 

Schön das ihr dabei wart Anni und Karl-Heinz!

 

 

 


1. Quartalsschoppen im April 2016 mit der "gesund & fit" Mittwochsgruppe

 

 

Zuerst in der Ringheimer Schulsporthalle entspannt und danach einen geselligen Abend beim Ringheimer Griechen verbracht.  So macht Rehasport auch Spaß ;-)

   

 


1. Quartalsschoppen im April 2016 mit der "gesund & fit" Montagsgruppe

Ein schöner und unterhaltsamer Abend mit den Montagssportlern

 

   2016 - Herzlich Willkommen beim Rosenmontag-Sport

 Geburtstagsgrüße Oktober 2015 - Renate ist endlich 65

                            Sommerfest 2015

Der etwas andere Reha-Outdoor-Sport

                        Susan trainiert mit  "gesund & fit"   im Schaafheimer Fitness Park